WILD TAPE ART

titel // impalas in the wild type // tape art mural size // 4x2m artists // LaMia & ROB place // fuchsbau festival in hannover/germany

“Art, culture, club” is the translated essenceof the Fuchsbau Festival in Hanover. Considering we live, work and play by afamiliar motto, it was our absolute pleasure to head over to Hannover in twoconsecutive years, 2013 and 2014.
 
For our first visit in 2013, we created aconcept which plays with the contrast of urban space and the beauty of nature.We made a tape art consisting of two Impala antelopes at a waterhole, the bluetape drenched the floor in front of the main piece, adding a 3D element to theartwork. This way, people walking past became a part of the artwork themselves,effectively standing in the same waterhole as the Impala.
 
The followingyear, we were invited once more to work on the same piece, in a differentlocation of the festival. We decided to emphasize the contrast between organicshapes and abstract forms by adding some dynamic graphic lines using brown,white and blue masking tape to represent the long rough grass the Impala grazeupon.
Ein sehr schönes und Festival mit erlesenen Künstlern findet jedes Jahr unter dem Motto "Kunst, Kultur, Klub" in Hannover statt. Hierbei handelt es sich um das Fuchsbau Festival. Dessen Veranstalter haben uns zwei Jahre in Folge eingeladen, um unsere Tape Art zu präsentieren. Somit bot sich uns die bisher einmalige Gelegenheit eines unserer Klebeband-Kunstwerke noch einmal mit neuen Augen zu betrachten und es weiterführend zu bearbeiten.

Bei unserem ersten Besuch in 2013 kreierten wir aus schwarzem und blauem Tape zwei Impala Antilopen an einer Oase. Das Besondere an unserem Tapeart-Kunstwerk war das abstrakte geometrische Wasser-Muster, welches wir von dem Kunstwerk auf den Boden übergehen ließen. Durch diese 3D-Komponente war unser Tape Artwork sehr raumgreifend und realistisch.

In 2014 wurden unsere Antilopen an einer anderen Stelle präsentiert - nämlich direkt am Festivaleingang beim Wilde Möhre Floor. Aufgrund dieses Umstandes konnten wir das Wasser-Muster nicht tapen. Daher entschieden wir uns anderweitig an dem Bild weiterzuarbeiten - wir verliehen wir unserem Kunstwerk mit weißem und blauem Krepp-Klebeband mehr Dynamik. So entstanden weiterführend sowohl die Gräser als auch der Himmel.

You may also like

TAPE MAPPING // DEEP SEAS
FINAL TAPE ART TOUCH
TAPE ART BRANDING // BERLIN MUSIC WEEK
PHOTO BOOTH // Reminders Night
LOGO ARTWORK // plista @ Tech Open Air
TAPE MAPPING INSTALLATION
PRODUCT ARTWORK // adidas
FLYING TAPE ART
ADHESIVE FOIL DESIGN
ANAMORPHIC TAPE ART TYPOGRAPHY
back to top